Lehrerfortbildung 2018

20./21./22. Februar 2018

Marsstraße 20, 80335 München
Rückgebäude, 1. Stock, Raum 120

Dienstag, 20. Februar 2018, 9:30 bis 15:30 Uhr

Dr. Tanja Erban, Cornelia Müller
Schlagfertigkeitstraining für Lehrkräfte

Wer kennt sie nicht? Die alltäglichen Beleidigungen, Sticheleien, Provokationen, die man als Lehrkraft ständig überhören, wegstecken oder abfedern muss. Oft fühlt man sich hilflos und ärgert sich, weil die einer Lehrkraft angemessene Antwort nicht präsent ist. Schlagfertigkeit ist aber mehr, als nur die richtigen Worte zur richtigen Zeit parat zu haben. Schlagfertigkeit beginnt bei Ihrer Einstellung im Kopf. Wie Sie mit solchen Äußerungen souveräner umgehen und schlagfertig reagieren können, ist Ziel des Seminars. Wir stellen Ihnen verschiedene Techniken vor, wie man auf unfaire Äußerungen reagieren kann. Auch lernen Sie mit Aggressionen konstruktiv umzugehen und anhand von Übungen, kleinen Rollenspielen und Feedbackgesprächen in einem geschützten Raum ihre Schlagfertigkeit zu trainieren.

Frau Cornelia Müller ist Lehrerin an beruflichen Schulen und Moderatorin am PI München.
Frau Dr. Tanja Erban ist komm. stellvertretende Schulleiterin an der Berufsschule zur Berufsintegration.

Mittwoch, 21. Februar 2018, 9:30 bis 16:00 Uhr

Michael Folgmann
Digitalisierung - in meinem Unterricht?

Die Digitalisierung der Bildung ist eine zentrale Forderung nahezu aller Parteien. Doch wie soll das konkret aussehen? Und was bedeutet das für den eigenen Unterricht? Smartphones, Tablets, Laptops – nahezu jeder Schüler ist heute im Besitz eines mobilen Endgeräts. Der Ansatz BYOD – bring your own device – macht sich dies zunutze und integriert die vorhandenen Schülergeräte in den schulischen Lernprozess. Doch was machen wir Lehrkräfte nun mit den Geräten im Unterricht? Welche didaktischen Konzepte gibt es? Welche Methoden sind sinnvoll? Der Workshop zeigt konkrete Anwendungsbeispiele und diskutiert die Chancen und Risiken des BYOD-Ansatzes aus Lehrersicht.

Herr Michael Folgmann ist Fachreferent für digitale Medien in Lehre und Unterricht bei ProLehre Medien und Didaktik der TU München.

Donnerstag, 22. Februar 2018, 9:30 bis 16:00 Uhr

Sandra Folgmann
Humortraining für Lehrkräfte

Das kleine 1×1 des persönlichen Humortrainings. Humorvoll, kreativ und erfolgreich im Lehreralltag!

In jedem Menschen steckt ein enormes Humor- und Kreativitätspotential. Gilt dies auch für Lehrkräfte? Ja, selbstverständlich! Lehrkräfte mit einer humorvollen Grundhaltung gehen mit mehr Leichtigkeit durchs Berufsleben und geben ihrer Kreativität mehr Raum zur Entwicklung. Humor hat viel mit Lachen zu tun. Die Kunst besteht aber nicht darin, witzig zu sein. Es geht um den spielerischen und unbefangenen Umgang mit beruflichen Herausforderungen im Lehreralltag.

Lernen Sie einfache Humorprinzipien zu nutzen, um schwierige Situationen gelassen und souverän zu meistern. Durch zahlreiche Partner- und Gruppenübungen stellen Sie schnell fest: Humor macht kreativ! Sie lernen, wie Sie Routineaufgaben kreativ und spielerisch lösen. Schöner Begleiteffekt: Sie halten sich damit geistig und körperlich gesund – denn wer viel lacht, ist weniger gestresst und damit weniger krank. Nutzen Sie die stärkste natürliche Ressource, die Sie besitzen: Ihr Lachen!

Frau Sandra Folgmann, Dipl.-Pädagogin, Medien- und Kulturwissenschaftlerin, war bereits in unterschiedlichsten Unternehmen und Einrichtungen im In- und Ausland tätig. Sie ist Mitglied und zertifizierte Ausbilderin im europäischen Berufsverband für Lachyoga und Humortraining.

Anmeldung und weitere Informationen:
www.fibs.schule.bayern.de

Die jeweiligen Fortbildungsinhalte dieser drei Tage hängen nicht zusammen, daher können einzelne Tage oder auch beide zusammen besucht werden.

Ziel der Fortbildungstage ist es, Lehrkräften bei ihrer tagtäglichen Arbeit in Schule und Unterricht Unterstützung in Form von theoriegeleiteten Informationen, praktischen Anregungen und dem gezielten Training für die Umsetzung zu geben.

Bitte melden Sie sich über die oben genannte Internetseite an. Sobald Ihre Schule die Teilnahme genehmigt hat, erhalten Sie eine E-Mail zur Bestätigung Ihrer Anmeldung. Eine Teilnahme ist nur mit dieser Bestätigung möglich.

Lehrstuhl für Berufspädagogik
Prof. Dr. Eveline Wittmann
TUM School of Education
Technische Universität München